Copyright © Michael Treude senior 2019. Alle Rechte vorbehalten, siehe Impressum - Optimiert für XGA - Erstellt mit MAGIX Web Design Premium

Penny - Ein Abschied für immer - Der Weg über die Regenbogenbrücke

Meine Penny musste mich heute am 27. Juli 2019 verlassen, die Trauer ist nicht in Worte zu fassen….,,

Die DM oder auch Degenerative-Myelopathie machte ihr seit Dezember 2018 schwer zu schaffen, trotz allem war sie immer eine

fröhliche Gesellin die mir durch die unheimliche schwere Zeit nach Uschis Tod half.

Sie war ganz anders wie ihre Mutter Georgie und Kishu öfters sehr schreckhaft und sensibel, nicht Hundeverträglich aber eine

ganz liebevolle Hündin, wenn auch manchmal auf ihre eigene Kuvasz Art.

.

Mach`s gut kleines „Sensibelchen“ Du wie auch Kishu werdet immer in meinem Herzen bleiben!
Schlaf gut meine geliebte Fellnase, Ruhe in Frieden

Mit Massage und Physiotherapie konnte ich die DM etwas bremsen die oft Schubweise kam,

ab April wurde es aber sehr kritisch. Laufen über Asphalt war nicht möglich, sie schlief sich

die Pfoten kaputt. So gab es täglich zwei kleine Touren auf die Messewiesen. Aber wie das

Schicksal so wollte die letzten 14 Tage mochte sie auch da nicht mehr so richtig laufen. Kot-

und Urinabsatz ging eh nur noch in der Bewegung, sonst fiel sie um. Aber gestern am 26. Juli

war es vorbei, sie wollte nicht mehr laufen. Ich ahnte schlimmes beim Treppe hoch tragen

Abends entleerte sich beim hochheben dann die volle Blase…

Es blieb mir nur die schwerste aller Entscheidungen zu treffen und sie von ihrem Leiden

erlösen zu lassen, schon wieder erst Kishu und nun sie... Sie betrat am Mittag des 27. Juli die

Regenbogenbrücke in eine für sie hoffentlich bessere Welt.

Meine Welt auf Erden ist nun leer und sehr einsam geworden, der Verlust und die Trauer ist nicht zu beschreiben….erst Kishu

dann die Liebe meines Lebens Uschi und nun auch noch Penny Es waren nur knapp 2 Jahre aber sie schenkte mir ihre ganze

Liebe, wie sie nur ein Tier vermitteln kann, nie nachtragend, immer mit einem Lächeln. Die Zeit war viel zu kurz was hätte

ich für eine Verlängerung gegeben, aber das Schicksal wollte es schon wieder anders…Sie ruht neben ihrer Schwester Kishu an

einem warmen Platz unter unserem Apfelbaum.

Ich konnte nicht mehr viel für sie tun… ich hoffe sie verzeiht es mir…

Kuvasz vomWolfskampe Penny von den großen Strolchen